DGUV V3 Prüfung – Lästige Pflicht oder sinnvoll?

Steht mal wieder eine Prüfung der elektrischen Anlagen und Betriebsmittel an, stöhnen viele. Sie empfinden das als lästig, denn es funktioniert doch alles. Wenn es jedoch erst zu spät ist, dann sehen sie den Sinn darin. Die DGUV V3 Prüfung ist Pflichtsache. Ohne diese können Schadensersatzansprüche in Millionenhöhe eine Firma in den Ruin treiben. Warum also nicht rechtzeitig die Geräte prüfen lassen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Zu bedenken ist auch, dass sie gesetzlich vorgeschrieben ist und von einem Fachhandwerker für Elektro durchgeführt werden muss. Dieser kann auch aus den eigenen Reihen kommen. Es ist also keine Pflicht, sich diesen von einer externen Firma zu bestellen, wenn eigenes, geschultes Personal vorhanden ist.

Wie lange dauert diese Prüfung?

xegxef / Pixabay

Das hängt vom Umfang der elektrischen Geräte ab. Die Firmen, die diese Prüfung durchführen, arbeiten so schnell wie möglich. Ein Schaden in der Firma, der durch einen Brand verursacht wurde, hinterlässt einen größeren Arbeitsausfall als die Prüfung. Schnell kann durch ein defektes Gerät ein Band entstehen, der zunächst unbemerkt bleibt. Mit der Durchführung der DGUV V3 Prüfung wäre es erst gar nicht so weit gekommen. Lieber die Zeit für die Prüfung investieren, als hinterher das Nachsehen haben.

Wer macht eine solche Prüfung?

Ein Fachbetrieb für Elektrohandwerk hat das Knowhow und die erfahrenen Mitarbeiter. Diese Prüfung darf auch nur von solchen ausgeführt werden. Die Handwerker sind ausgebildet und für sie ist diese Prüfung bereits Routine. Vereinbaren Sie doch gleich mit uns einen Termin und überzeugen Sie sich selbst. Schnell und zuverlässig haben unsere Mitarbeiter die Geräte überprüft. Wir sagen Ihnen auch, welche veraltet sind und unwirtschaftlich Arbeiten. So kommen Sie nicht nur Ihrer Prüfungspflicht nach, sondern erfahren auch noch durch uns, wie Sie Energie und die damit verbundenen Kosten einsparen können. Sie profitieren gleich doppelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.